Herzliche Einladung zur Tagesfahrt nach

Trier


Liebe Mitglieder des FSK, liebe Freunde der deutsch-französischen Partnerschaft,

es ist mal wieder so weit – wir gehen auf Tour!

Wann:                                                                                Samstag 13. Juli 2019

Abfahrt Bahnhof Kobern-Gondorf:                                    9.18 Uhr

Ankunft Trier Hauptbahnhof:                                           10.30 Uhr

Kostümführung‚Dreij Trierer Mädercher‘ab Dom:        10.45 Uhr

Mittagessen in der Weinstube Kesselstatt:                    12.30 Uhr; anschl. Zeit z. fr. Verfügung

Rückfahrt ab Trier Hbf:                                                     16.31 Uhr

Ankunft Kobern-Gondorf Bahnhof:                                 17.42 Uhr

Die Speisekarte der Weinstube Kesselstatt kann unter https://www.weinstube-kesselstatt.de/eingesehen werden. 

Speisen und Getränke gehen auf eigene Rechnung.

 

Kosten:

Bahnfahrt:                                                        9,00 €

Führung:                                                          11,00 €

Wer beides buchen möchte, überweist bitte bis spätestens 5. Juli 2019pro Person 20.00 €auf folgendes Konto:

FSK Dieblich-Marzy e.V.; IBAN: DE46 5766 2263 0001 4062 56; BIC GENODED1MPO

Verwendungszweck: Trier

Mitreisende, für die die Bahnfahrt frei ist und/oder solche, die nicht an der Führung teilnehmen möchten, überweisen bitte die jeweiligen Einzelbeträge, siehe oben.

Anmeldungen ab sofortbei Monika Sayk; Tel.: 02607/4623oder 0179-4304246 oder saykdieblich@web.de

 

So oft man auch da gewesen sein mag – Trier ist immer (noch) eine Reise wert! Bei der besonderen Führung, siehe S. 2, erfährt man sicher viel bisher nicht Bekanntes. 

Die Weinstube Kesselstatt ist direkt gegenüber vom Dom, man sitzt schön und das Essen ist lecker und preiswert.

Wir freuen uns auf viele Mitreisende!

 

Herzliche Grüße                                       Monika Sayk, Vorsitzende

Dreij Trierer Mädercher (Kostümführung)

Begleiten Sie drei berühmte Trierer Frauen vom Dom zum Kornmarkt und erfahren Sie unterwegs mehr über ihr Leben, ihre Familien, ihr Wirken und ihre Zeit. In entsprechenden Kostümen unterhalten sich Kaiserin Helena(4. Jh.), Adelheid von Besselich(15./16. Jh.) und Jenny Marx geb. von Westphalen(19. Jh.). Sie erzählen davon, wie es in der Stadt Trier einmal ausgesehen hat und was sie hier erlebt haben.

Wie, Sie kennen die drei noch nicht? Kaiserin Helena war die Mutter von Konstantin dem Großen. Im 4. Jh. war Trier Kaiserresidenz und erlebte durch Konstantin seine glanzvollste Zeit. Viele Legenden ranken sich um Helena und sie wird in Trier immer noch als Heilige verehrt. Adelheid von Besselich tat viel Gutes in der Stadt, um für das Seelenheil ihres verstorbenen Mannes zu sorgen. Ihre Hinterlassenschaften sind noch überall sichtbar. Das 15. Jh. ist geprägt vom aufstrebenden Bürgertum und seinem neuen Selbstbewusstsein. Jenny von Westphalen war die Tochter eines preußischen Regierungsbeamten und Ehefrau von Karl Marx. Sie erlebte alle Höhen und Tiefen des 19. Jh. und schildert dies in eindrucksvoller Weise.

Unterwegs probieren Sie Brot wie im Mittelalter, römische Süßigkeiten und zum Abschluss ein Gläschen Wein oder Traubensaft.

Dauer: 
ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt:
Dom, Portal

 



Protokoll der Jahreshauptversammlung am 22. März 2019 

im Hotel Pistono, Hauptstraße 30, Dieblich

In der besser als befürchtet, jedoch schlechter als erhofft besuchten Mitgliederversammlung des Freundschaftskreises Dieblich-Marzy e.V., berichtete die Vorsitzende ausführlich über die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. Besonderes Augenmerk richtete sie auf die Feier des 35-jährigen Bestehens der Gemeindepartnerschaft Dieblich-Marzy im September des vergangenen Jahres.

Sie dankte der Ortsgemeinde und zahlreichen Vereinen für ihre Unterstützung und vergaß auch nicht, das überaus große Engagement der Vorstandsmitglieder sowie der Dieblicher Gastfamilien zu erwähnen. Eine umfangreiche Diashow zum Verlauf der Feierlichkeiten bot allen die Gelegenheit, dieses schöne Wochenende mit den Freunden aus Marzy noch einmal Revue passieren zu lassen. Alle weiteren Aktionen wurden ebenfalls mit Bildmaterial aufgeführt, darunter die besonders erfreulichen Aktivitäten mit und für Kinder: den Aktionstag in der Grundschule Dieblich und die Teilnahme an der Ferienfreizeit der Gemeinde, sowie der schon traditionelle Kochkurs in Zusammenarbeit mit dem Hotel Restaurant Pistono. Kassenbericht und Kassenprüfung waren dank der guten Arbeit von Kassierer und Prüfern schnell erledigt, die Neuwahl des gesamten Vorstandes ergab keine großen Veränderungen:

Vorsitzende: Monika Sayk, stellvertretende Vorsitzende und Jugendvertreterin: Martina Baumann, Kassierer: Gerhard Muglin, Schriftführerin: Erika Schröder. Zu Beisitzern wurden gewählt: Waltrud Pelz, Martin Ruck, Rita Schuster und Annelie Wohlgemuth. Zu Kassenprüferinnen wurden Brigitte Dietze und Sabine Krall gewählt.

Brigitte Dietze schied nach langjähriger und tatkräftiger Mitarbeit aus dem Vorstand aus, auch Alain Duval, der insgesamt sogar 15 Jahre im FSK mitgearbeitet hat, stand nicht mehr für ein Amt zur Verfügung.  Die Vorsitzende bedankte sich bei beiden sehr herzlich und überreichte kleine Präsente als Zeichen der Wertschätzung. Für das laufende Jahr sind u.a. mehrere Stammtische, eine Tagesfahrt nach Trier und die Teilnahme an der Ferienfreizeit geplant. Ein Besuch in der Partnergemeinde Marzy ist in der Planungsphase. Das vollständige Protokoll der Versammlung kann unter (Neue Seite) eingesehen werden. 


(v.l.n.r.: Martina Baumann, stellvertretende Vorsitzende und Jugendvertreterin; Gerhard Muglin, Kassierer; Martin Ruck, Beisitzer; Monika Sayk, Vorsitzende; Rita Schuster, Beisitzerin; Annie Wohlgemuth, Beisitzerin; Waltrud Pelz, Beisitzerin; Erika Schröder, Schriftführerin)

Die Vorsitzende dankt der scheidenden Beisitzerin Frau Brigitte Dietze für die langjährige, tatkräftige Unterstützung im Vorstand.


2009 - 2019

10 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit

Kochkurse (nicht nur) zur französischen Küche

Hotel Pistono und Freundschaftskreis Dieblich-Marzy e.V.

Für das kommende Jahr ist bereits gedankliche Vorarbeit geleistet. Vielleicht geht es ja dann um eine wunderschöne französische Insel im Mittelmeer… 

Hier die Rezepte zum download 


„Es lebe die Freundschaft!“

Dieses Motto durchzog von Anfang bis Ende das Jubiläumsfest zum 35-jährigen Bestehen der Gemeindepartnerschaft zwischen Dieblich und Marzy. Als Freunde wurden sie schon begrüßt, die 45 Franzosen zwischen 18 Monaten und 80 Jahren, die sich aus Burgund auf den Weg an die Mosel gemacht hatten. „Bonjour, les amis!“, also ‚Guten Tag, liebe Freunde‘ sangen die Kinder der Grundschule Dieblich mit ihrer Schulleiterin, Frau Sonja Schäfer, sehr zur Freude der Gäste beim Empfang in der Mosellandhalle. Der kleine aber feine Kinderchor sang sich in die Herzen der Zuhörer und setzte gleich den Grundton für die gesamte Begegnung: Herzliche Zuneigung und großzügige Gastfreundschaft.

hier anklicken und weiterlesen