In der besser als befürchtet, jedoch schlechter als erhofft besuchten Mitgliederversammlung des Freundschaftskreises Dieblich-Marzy e.V., berichtete die Vorsitzende ausführlich über die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. Besonderes Augenmerk richtete sie auf die Feier des 35-jährigen Bestehens der Gemeindepartnerschaft Dieblich-Marzy im September des vergangenen Jahres.

Sie dankte der Ortsgemeinde und zahlreichen Vereinen für ihre Unterstützung und vergaß auch nicht, das überaus große Engagement der Vorstandsmitglieder sowie der Dieblicher Gastfamilien zu erwähnen. Eine umfangreiche Diashow zum Verlauf der Feierlichkeiten bot allen die Gelegenheit, dieses schöne Wochenende mit den Freunden aus Marzy noch einmal Revue passieren zu lassen. Alle weiteren Aktionen wurden ebenfalls mit Bildmaterial aufgeführt, darunter die besonders erfreulichen Aktivitäten mit und für Kinder: den Aktionstag in der Grundschule Dieblich und die Teilnahme an der Ferienfreizeit der Gemeinde, sowie der schon traditionelle Kochkurs in Zusammenarbeit mit dem Hotel Restaurant Pistono. Kassenbericht und Kassenprüfung waren dank der guten Arbeit von Kassierer und Prüfern schnell erledigt, die Neuwahl des gesamten Vorstandes ergab keine großen Veränderungen:

Vorsitzende: Monika Sayk, stellvertretende Vorsitzende und Jugendvertreterin: Martina Baumann, Kassierer: Gerhard Muglin, Schriftführerin: Erika Schröder. Zu Beisitzern wurden gewählt: Waltrud Pelz, Martin Ruck, Rita Schuster und Annelie Wohlgemuth. Zu Kassenprüferinnen wurden Brigitte Dietze und Sabine Krall gewählt.

Brigitte Dietze schied nach langjähriger und tatkräftiger Mitarbeit aus dem Vorstand aus, auch Alain Duval, der insgesamt sogar 15 Jahre im FSK mitgearbeitet hat, stand nicht mehr für ein Amt zur Verfügung.  Die Vorsitzende bedankte sich bei beiden sehr herzlich und überreichte kleine Präsente als Zeichen der Wertschätzung. Für das laufende Jahr sind u.a. mehrere Stammtische, eine Tagesfahrt nach Trier und die Teilnahme an der Ferienfreizeit geplant. Ein Besuch in der Partnergemeinde Marzy ist in der Planungsphase. Das vollständige Protokoll der Versammlung kann unter (Neue Seite) eingesehen werden. 


Protokoll der Jahreshauptversammlung am 22. März 2019 

im Hotel Pistono, Hauptstraße 30, Dieblich

Beginn der Sitzung: 19.10 Uhr

Teilnehmer: Anwesenheitsliste siehe Anlage

TOP 1. Eröffnung und Begrüßung durch die 1. Vorsitzende

Die 1. Vorsitzende, Frau Monika Sayk, begrüßte die Anwesenden und eröffnete die Sitzung.

TOP 2. Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit

Frau Sayk stellte fest, dass die Einladung ordnungsgemäß erfolgt und die Beschlussfähigkeit der Versammlung gemäß § 9,3 der Satzung gegeben sei.

TOP 3. Wahl eines Protokollführers/einer Protokollführerin

Frau Erika Schröder wurde als Protokollführerin vorgeschlagen.  Die Wahl erfolgte einstimmig bei einer Enthaltung. Frau Erika Schröder führte das Protokoll.

TOP 4. Feststellung der Tagesordnung

Frau Sayk beantragte eine Erweiterung der Tagesordnung unter TOP 12awegen der Einführung der Europäischen Datenschutzverordnung und der damit verbundenen Datenschutzerklärung. Die Versammlung stimmte dieser Änderung der Tagesordnung einstimmig zu. Somit war diese Tagesordnung genehmigt.

TOP 5. Feststellung der anwesenden Stimmen

Frau Sayk stellte fest, dass alle Anwesenden Mitglied des Vereins und somit stimmberechtigt seien. Zahl der Stimmberechtigten: 21; siehe Anwesenheitsliste.

TOP 6. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 23.03.2018

Frau Sayk beantragte die Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung (JHV) vom 23.03.2018, sie erfolgte einstimmig bei einer Enthaltung. 

TOP 7. Tätigkeitsbericht des Vorstands 2018/2019

Frau Sayk bedankte sich bei dem gesamten Vorstand für die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres. Besonders bedankte sie sich bei Frau Waltrud Pelz für die aufwendige Pflege der Homepage. 

Von Herrn Alain Duval bestellte sie herzliche Grüße und dass er sich nach 15 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl stellen möchte.

Weiterhin entschuldigte sie sich bei Frau Martina Baumann für die mangelnde Zusammenarbeit und räumte Fehler ein bei dem Aktionstag in der Grundschule Dieblich. 

Frau Sayk hob besonders den privaten Besuch vom 01.-03.06.2018 in Reims hervor. 

Ebenso den Aktionstag bei der Ferienfreizeit der Gemeinde mit dem Besuch der Ausstellung „Das Leben der Eiszeitjäger“ im Schloss Monrepos. 

Frau Sayk berichtete von der Jubiläumsfeier, von der sie eine eigene Bilderschau vorbereitet hatte. Ihr besonderer Dank galt den Dieblicher Vereinen für die Hilfe bei der Jubiläumsfeier. 

Sie wies darauf hin, dass der Kochkurs am 06.02.2019 bereits zum 10. Mal stattgefunden hat. 

Dann trug Frau Sayk den Tätigkeitsbericht vor und zeigte über ein Fotoprogramm Bilder zu den durchgeführten Veranstaltungen bzw. Besuchen:

Berichtszeitraum: 23.03.2018 – 22.03.2019

2018:

23. März:                     Jahreshauptversammlung

24. März:                     Arbeitstag der Gemeinde

09. Mai:                       Aktionstag Grundschule

26. Mai:                       Weinbergswanderung

01.-03. Juni:                 Wochenende in Reims

07. Juni:                       Renovierung Boulebahn

25. Juni:                       Vorstandssitzung

12. Juli:                        Ferienfreizeit

30. Juli:                        Vorstandssitzung

05. September:           Vorstandssitzung

28.-30. September:     Jubiläum – 35 Jahre Dieblich-Marzy

27.Oktober:                Stammtisch

19. November:           Vorstandssitzung

07. Dezember:            Jahresabschluss Vorstand

 

2019:

12. Januar:                   Neujahrsempfang der Gemeinde

06. Februar:                 Kochkurs im Hotel Pistono 

08. März:                      Vorstandssitzung

22. März:                      Jahreshauptversammlung

TOP 8. Kassenbericht

Der Kassierer, Herr Gerhard Muglin, trug den Kassenbericht vor.

Die Vorsitzende dankte Herrn Muglin für seine Arbeit, die 2018 – bedingt durch das Jubiläum – umfangreicher und anspruchsvoller war als in anderen Jahren.

TOP 9. Kassenprüfbericht und Entlastung des Vorstands

Die Kassenprüfung erfolgte am 22.03.2019 um 18.00 Uhr. Der Bericht der Kassenprüfer, Frau Annie Wohlgemuth und Herr Alain Duval, liegt schriftlich vor.

Alain Duval als Kassenprüfer konnte leider an der Jahreshauptversammlung nicht teilnehmen, so trug Frau Annie Wohlgemuth den Kassenprüfbericht vor. Sie bescheinigte Herrn Muglin eine einwandfreie Kassenführung und bat um Entlastung des Kassierers. Die Entlastung erfolgte einstimmig mit einer Enthaltung.

Ebenso bat Frau Wohlgemuth um Entlastung des gesamten Vorstands. Diese Entlastung erfolgte einstimmig.

TOP 10. Wahl eines Versammlungsleiters / einer Versammlungsleiterin

 Frau Sayk schlug Herrn Lothar Käsgen als Versammlungsleiter vor. Herr Käsgen wurde einstimmig mit einer Enthaltung gewählt.

TOP 11. Neuwahl des gesamten Vorstands

Herr Käsgen stellte sich vor und berichtete, dass 21 Mitglieder anwesend seien. Die Versammlung stimmte einer offenen Wahl per Handzeichen einstimmig zu. Alle neuen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig, bei eigener Enthaltung gewählt. Alle Gewählten nahmen die Wahl an; siehe Anlage Wahlprotokoll.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 

1. Vorsitzende/r:                               Monika Sayk                         

Stellvertretende/r Vorsitzende/r 

und Jugendvertreter/in:                   Martina Baumann

Kassierer/in:                                     Gerhard Muglin

Schriftführer/in:                               Erika Schröder 

Beisitzer/in:                                      Waltrud Pelz

                                                           Karl-Martin Ruck

                                                          Rita Schuster

                                                         Annie Wohlgemuth

 

Kassenprüfer/in:                           Brigitte Dietze 

                                                        Sabine Krall       

 

Die neue/alte 1. Vorsitzende Frau Sayk bedankte sich bei Herrn Käsgen für die souverän und rasch durchgeführte Wahl und bei den Gewählten für ihre Bereitschaft, weiterhin Verantwortung im FSK zu übernehmen. Sie bedankte sich auch bei Frau Krall, der neuen Kassenprüferin.

Ebenso ging ihr Dank an Frau Brigitte Dietze für den langjährigen Einsatz als Beisitzerin und die langjährige Pflege des Bouleplatzes. Als Dankeschön überreichte Frau Sayk Frau Dietze einen Blumenstrauß und ein Weinpräsent.  Sie hatte sich im Vorfeld der Versammlung auch bei Herrn Duval für die geleistete Vorstandsarbeit bedankt und ein „Dankeschön“ überreicht. 

TOP 12. Vorschau 2019 

Die Vorsitzende stellte die weiteren für das Jahr 2019 geplanten Aktivitäten vor:

25. März:                             Sitzung Arbeitstag/Veranstaltungskalender 2020/Ferienfreizeit

13. April:                             Arbeitstag: Änderung des Arbeitsbereiches

17. Mai:                               Stammtisch: Abendführung mit Manfred Gniffke

13. Juli:                                Tagesfahrt nach Trier

15.-19. Juli:                          Ferienfreizeit der Ortsgemeinde

27. /28.September:               Stammtisch

29./30. November:               Jahresabschluss

 

13. April: Am Arbeitstag der Gemeinde nehmen Beate und Martin Ruck, Monika und Martin Sayk sowie Erika und Jan Schröder teil. Der Arbeitsbereich hat sich vom Marzy-Platz auf den Parkplatz Salzheck, die angrenzenden Grünstreifen und die Boulebahn verlagert. 

 

17. Mai: Die Teilnahme an der Abendführung mit Manfred Gniffke beträgt 20,00 € pro Person. Für die Teilnahme haben sich angemeldet: Martina und Klaus Baumann, Angela und Lothar Käsgen, Beate und Martin Ruck, Erika und Jan Schröder sowie Rita und Georg Schuster.

Frau Baumann übernimmt die weiteren Einzelheiten der Teilnahme an dem Abend. 

13. Juli: Die angedachte Stadtführung durch Trier, („Drei-Mädercher-Führung“) würde bei 20 Teilnehmern ca. 10,00 € pro Person kosten, Näheres wird noch recherchiert und rechtzeitig bekannt gegeben.

17. Juli: Dieses Datum ist der Wunschtermin für die Teilnahme an der Ferienfreizeit der Ortsgemeinde. Als Betreuer/innen haben sich gemeldet Martina Baumann, Sabine Krall, Angela und Lothar Käsgen, Waltrud Pelz und Horst Schneider, Beate und Martin Ruck, Monika und Martin Sayk, Erika und Jan Schröder sowie Rita Schuster. 

Frau Sayk klärt mit dem Bürgermeister, ob der FSK an diesem Tag die Betreuung der Kinder übernehmen kann. Als eventuelle Ziele wurden vorgeschlagen: Zoo Neuwied, Vulkanpark Mendig, Geysir in Andernach oder Adler-/Wolfspark Kasselburg bei Gerolstein. Darüber wird bei einer Vorstandssitzung abgestimmt werden. 

Frau Sayk stellte den neuen Vorstand in unserer Partnergemeinde Marzy vor, dessen Zusammensetzung sie aber nicht von ihrem Amtskollegen, sondern von den Partnern der Familie Pelz/Schneider erfahren hatte. Demnach ist der Président Christophe Frougnot, Stellvertreter ist Gérard Vincent, Marie-Claire Donnet ist Kassiererin, Christine Jost ist Secrétaire und Francois Noury unterstützt sie bei ihren Aufgaben als Schriftführerin. 

 

TOP 12a. Datenschutzerklärung

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung der EU ist es nötig, dass jedes Mitglied eine Datenschutzerklärung unterschreibt. Frau Sayk las den Text der Datenschutzerklärung vor und überreichte den Anwesenden ein Exemplar mit der Bitte um Rückgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars. Frau Ruck erklärte sich bereit für Frau Niehl, Familie Bruhn, Familie Suhr-Lorenz / Lorenz entsprechende Exemplare mitzunehmen und weiter zu geben. Frau Schröder nahm für ihren Sohn Marius und ihre Schwiegertochter jeweils ein Exemplar mit um es den beiden weiterzureichen. Frau Sayk und Frau Pelz übernehmen die Verteilung der Datenschutzerklärung an diejenigen Mitglieder, von denen noch kein unterschriebenes Exemplar vorliegt. 

TOP 13. Allgemeine Aussprache/Anregungen

Es wurde über die weitere Verwendung des FSK-eigenen Zeltesberatschlagt. Frau Sayk hat bereits den Damen derProjektgruppe Adventsbasar Dieblich ein Angebot über die Übergabe des Zeltes gemacht, dessen Antwort noch aussteht. 

Herr Baumann und Herr Sayk haben sich angeboten, die Verantwortlichen beim Aufbau anzuleiten und zu unterstützen. 

 

Bei dem Ausbau des neuen Platzes in der Klausenstraße wird wahrscheinlich auch ein neuer Bouleplatzentstehen. Es muss geklärt werden, was mit dem (dann) alten Bouleplatz am Parkplatz Salzheck passieren soll. 

 

Herr Schröder fragte, ob als Stammtischwieder eine Wanderunggeplant sei. Da wir in einer wunderschönen Gegend leben und es neuerdings auch Traumpfädchen gibt, könnte einer davon ein Ziel sein. 

 

Es bestand Einigkeit darüber, dass die jüngere Generationfür eine Weiterarbeit gewonnen werden sollte. Auch der Jugendaustausch sollte wieder ins Leben gerufen werden. Der Vorstand des FSK setzt große Hoffnungen auf zusätzliche Ansprechpartner in Marzy. Dafür wird der Président gefragt werden, ob es ihm zu seiner Entlastung recht wäre, dass die anderen französischen Vorstandsmitglieder in den Postverteiler des FSK aufgenommen werden. 

Es wird versucht junge Leute aus dem Neubaugebiet für Mitgliedschaft und vielleicht sogar Mitarbeit beim FSK zu gewinnen. 

 

Zum Stichwort ‚Jugendaustausch‘ wurde überlegt, eventuell ein Zeltlager in Marzy anzubieten. Die Durchführung würde jedoch durch die rigiden Vorschriften in Frankreich über die Selbstverkostung sehr erschwert. Als Alternative wurde von Herrn Häckmanns der Besuch in einer Jugendherberge vorgeschlagen. Allerdings ist das Netz der Jugendherbergen nicht so dicht wie in Deutschland, so dass ein Standort in Marzy und direkter Umgebung nicht zur Verfügung steht.   

Herr Häckmanns schlug vor, auf dem neuen Bouleplatz ein Turnier für Jugendliche durchzuführen. 

 

Frau Baumann teilte mit, dass sie eine WhatsApp-Gruppe für den Vorstandeingerichtet habe. Ihr fehlen jedoch noch einige Handynummern. Es steht jedem Vorstandsmitglied frei, sich dort mit einrichten zu lassen oder eben nicht bzw. die Handynummer zur Verfügung zu stellen. Weil Herr Ruck kein eigenes Handy besitzt, aber ggf. das Handy seiner Ehefrau Beate benutzt, erteilte Frau Beate Ruck ihrerseits ausdrücklich die Erlaubnis, dass Frau Sayk Frau Rucks Handynummer an Frau Baumann weitergeben darf. 

 

Ende der Sitzung: 21.25 Uhr

Dieblich, den 24. März 2019 

gez. Monika Sayk, 1. Vorsitzende                                                                    gez. Erika Schröder,